Gedenkveranstaltung zum 100jährigen Ende des 1. Weltkriegs

Als Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron sich auf der Waldlichtung in Compiegne trafen um der Toten des 1. Weltkriegs zu gedenken und die Aussöhnung zu beschwören, war auch eine Delegation aus Oberasbach in Frankreich unterwegs. Ziel war Chaptelat, eine Kommune in unserer Partnerregion. Begleitet wurden von Inge Zimmer und ihrer Tochter mit Mann. Am Abend wurden wir bei einem kleinen Empfang begrüßt, bevor es in die Gastfamilien ging.

Samstag ging es dann nach Sardent auf die Foire aux Huîtres (Austernmarkt). Zum Mittagessen gab es dann Austern und Muscheln. Natürlich konnte man auf dem Markt auch andere Spezialitäten (Wein, Käse, Schnecken, Salami, Schinken, Kräuter, Früchte) probieren und erwerben. Auch den Samstagabend verbrachten wir in den Gastfamilien.

Am Sonntagmittag um 11 Uhr fand dann am Kriegerdenkmal in Chaptelat eine Gedenkveranstaltung anlässlich des Waffenstillstands statt. Hier wurden die Namen der aus Chaptelat stammenden Gefallenen verlesen und auch teilweise die persönliche Geschichte erzählt.

Am Nachmittag fand dann eine zentrale Gedenkfeier statt. Musikalisch umrahmt vom Kinderchor und Erwachsenenchor hielten die Bürgermeisterin von Chaptelat Julie Lenfant und Oberasbachs Bürgermeisterin Birgit Huber eine Rede zu diesem historischen Tag. Anschließend setzte sich der Gedenkzug in Richtung Friedhof in Bewegung. In Chaptelat gibt es über 100 Kriegsgräber, wo deutsche Soldaten bestattet wurden, unter anderem Albert Tröller, der Großvater von Inge Zimmer, die zum ersten Mal das Grab ihres Großvaters besuchen konnte.

Im Anschluss wurde ein europäischer Kranz als Zeichen des Friedens nieder gelegt, bevor es in die örtliche Mehrzweckhalle weiterging. Dort wurde eine Ausstellung seitens der Franzosen organisiert zum Thema 1. Weltkrieg. Neben eigenen Geschichten, waren dort auch Teile der Ausstellung über den Oberasbacher Simon Rötsch zu sehen.

Nach zwei erlebnisreichen Tagen traten wir am Montag die Heimreise an.

Comments are closed.


-->